Advanced Search

Any Field:
Owner:
Collection:
Inventory No.:
Artist:
Medium:
Title:
Description:
Pre–1940 Literature:
Provenance and Comments:
Archival Sources:

Filters
Framed?    
Signed?    
Slated for destruction?    
Repatriated to France?    
Repatriated to Belgium?    
Repatriated to Holland?    
Restituted?    

 

Search Results

Displaying 551 to 600 of 1288 matches.
Pages:   « PREV    1 ...  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20 ... 26     NEXT »

Card ID Title Artist Description
BoR 11 MR 20  Nähtisch (?).  Ende 18 Jh, Französisch.  .
Auf vier wenig geschwungenen, unten mit kleinen Bronzebeschlägen geschmückten Beinen, die durch ein Brett mit einem Blumenstrauß in Holzeinlegearbeit verstrebt werden, ruht der an den Ecken abgeschrägte Kasten mit geraden Flächen, dessen Front von einer Rolltür mit eingelegten Blumenmustern und einer Schublade mit einem Bronzeornament gebildet wird. Über dem Kasten vorne eine kleine Platte mit (more...)
 
R 3005 Kiste Nr. HG 124  Kleiner, ovaler Tisch mit rot-weisser Marmorplatte.  Louis XV  Zierliche Bronzebeschläge. Arabesken aus Eichenlaub und männliche Masken an den Kanten und auf der Mitte der Tischwände. Die geschweiften Beine stehen in bronzenen Ziegenhufen.
AGF/Spa
Dr.Egg.

100 x 70 x 70 cm.
Verbleib: HG.
 
R 3002 a, b Kiste Nr. HG 136 Kiste Nr. HG 137 [marbre]  Zwei Kandelaber, vierseitig  Napoleonisch  (zugehörig zu den beiden Kommoden R 3001) In gleicher Weise mit Einlegearbeit und Bronzebeschlag versehen.
AGF/Spa
Dr.Egg.
130 x 50 x 45 cm.
Verbleib: HG.
 
R 3001 a, b  Kommoden mit weissrosa Marmorplatte, Bronzebeschlag und Einlegearbeit von Blumen und Strauchranken.  Napoleonisch  Ueber die ausgebuchtete Vorderwand sich hinziehende bronzene Lorbeerranken, die auf der vorderen Mitte ein Medaillon bilden und ein Fruchtgehänge mit Weintrauben umschliessen. An den vier Kanten Löwentrophäen. Die Löwenköpfe tragen die Platte.
AGF/Spa
Dr.Egg.
188 x 67 x 89 cm.
Verbleib: HG.
 
R 179 Aus Kiste Nr.: R 61/62  Ein Paar Sockel in Boulle-Technik  1700 (?), Louis XIV, Französisch  Ebenholz, Schildplatt, Mersingeinlagen, vergoldete Bronzebeschläge.
Auf vier Volutenfüssen ruht eine Sockelplatte von passig geschweiftem Umriss, darüber erhebt sich, den Umriss der Sockelplatte folgend, der Körper, an dem oberhalb der Füsse stehende Voluten angebracht sind; darüber als oberer Abschluss eine etwas verhangende Platte.
Auf den Füssen der oberen und unteren Platte sowie auf den Felde (more...)
 
R 180 Aus Kiste Nr.: R 61/62  Ein Paar Sockel in Boulle-Technik  1700, Louis XIV, Französisch  Ein Paar Sockel in Boulle-Technik: Ebenholz, Schildplatt, Mersingeinlagen, vergoldete Bronzebeschläge.
Auf vier Volutenfüssen ruht eine Sockelplatte von passig geschweiftem Umriss, darüber erhebt sich, den Umriss der Sockelplatte folgend, der Körper, an dem oberhalb der Füsse stehende Voluten angebracht sind; darüber als oberer Abschluss eine etwas verhangende Platte.
Auf den Füssen der oberen und (more...)
 
R 2123 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.238 h der Liste.  Verlobungs-Ehering.  1631, 17.Jhdt., Deutsch  Gold. Schwarz-weiss-rot-grün-blau emailliert, ein Diamant, ein Rubin. Der Ring besteht aus zwei Teilen: Der eine Teil enthält in dem hohlen Chaton ein Kind en ronde bosse emailliert, der andere ein Skelett. Auf der Innenseite des ersteren Inschrift in schwarzem Email JAKOB SIGMUND VON DER.. auf der Aussenseite: QUOD DEUS CONIUNXIT, auf der des anderen innen: SACHSEN. MARTHA WURMIN auf der Aussense (more...) 
R 2124 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.238 g der Liste.  Uhrenring.  16.Jhdt., Französisch (?)  Blau-weisses Goldemail. Ovales Uhrgehäuse; unten das Zifferblatt unter Glas.

grösster Dm. 2,7 cm.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2125 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.207 der Liste.  Uhr als Anhänger in Gestalt einer Knospe. Goldemail.  Huges Combret Uhrmacher in Lyon Französisch 1596-1669, 17(16).Jhdt.  Farbige Blumen und Blätter an dünnen Ranken in weissem Email. Der Deckel in Form eines Blütenblattes nach oben aufklappbar. Das Zifferblatt mit Ausnahme des ausgesparten Zahlenkreises ebenfalls mit bunten Blättern auf weissem Grund. Als Zeiger eine Eidechse.
Herausklappbares Uhrwerk, bezeichnet: "Hugues Combret A Lyon". Statt der Feder eine Darmsaite.

Lg.(mit dem dazugehörigen Goldring) 4,9 cm. (more...)
 
R 2126 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.232 der Liste.  Uhr als Anhänger in Form einer Blütenknospe.  17(16).Jhdt., Französisch  Gold, Email, drei Opale.
Drei rot, blau und weiss transluzid emaillierte Blütenblätter mit gelben und grünen mandelförmigen Schilden darin. Ein Blütenblatt dient als Deckel über dem Zifferblatt, das mit Ausnahme des ausgesparten Zahlenkreises mit grünen und blauen Blättern auf rotem Grund (transluzid) bedeckt ist. Als Zeiger eine Eidechse. Das Uhrwerk mit einer Darmsaite als Feder ist herausklappb (more...)
 
R 3030  Sog. Polenteppich. Wolle, leinen- und silberbroschiert.  17.Jhd., Ost-Persien [Herat seg.] Isfahan  Symmetrisch angeordnete mehrfarbige Blütenranken, Kreuzpalmetten und chinesische Wolkenmuster auf rotem Grund.(Tschi). -
Das Mittelfeld eingefasst von breiter Bordüre mit Kranzpalmetten, Blütenranken und paarig angeordneten Vögeln auf dunkelgrünem Grund.
Diese ihrerseits eingefasst von zwei Blütenbändern auf gelbem und rotem Grund.
Farben der Ornamentik: Hell- und dunkelblau, grün, rot, schwarz, (more...)
 
R 3028  Sog. Polenteppich oder Shah-abbas-Teppich: Knüpfteppich, Seide, silberbroschiert.  1.Hälfte 17.Jhdt., Manufactur des Hofes Kachian oder Isfahan  In rechteckigem Feld spitzovale Lilienform zu einem Kranz geordnet.
Blütenranken und Lanzettblätter symmetrisch angeordnet.
Farben: Grund beige. Kreuz broschiert mit orangefarbenen, blauen, grünen Blüten. Umrandung braun mit angelegten silberbroschierten Zacken. Blätter und Ranken hell- und dunkelblau, hell- und dunkelgrün, orange und gelb. Dreiblatt-Bordüre, silberbroschiert mit orangener Umrandu (more...)
 
R 3027  Sog. Polenteppich oder Shah-abbas-Teppich: Knüpfteppich, Seide, silberbroschiert.  1.Hälfte 17.Jhdt., Persien, Kachan oder Isfahan, Manufactur des Hofes Kashan od. Isphahan [...]  In rechteckigem Feld stark ausgebuchtetes Schild ornamental aufgelöst.Medaillon. Symmetrisch angeordnetes Bandel-, Blüten- und Blattwerk. Oben und unten Herzmuster, Wolkengebilde.
Farben: Grund des Schildes broschiert, Zwickel dunkelgrün, orange, grau. Vielfarbige Ornamentik, starkes Rot, Hell- und Dunkelblau, Hell- und Dunkelgrün, Grau, Gelb, Orange, Herati-Bordüre, Lanzettblätter und Blüten auf (more...)
 
R 2127 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.167 der Liste.  Bildnisminiatur der Madame Elisabeth.  2.H.18.Jhd., Augustin? Französisch  Die Dargestellte im weissen Atlaskleid mit rotem Überrock sitzt auf einem blauen Sofa vor einer blauen Draperie. Links auf einem Postament ein Blumenstrauss in einer Vase.
In einem Silberrahmen mit wellenförmigen Blattmotiven, reich mit Brillanten besetzt, oben korbförmig erweitert. An der Bildfläche schmaler Kranz aus dicht gesetzten kleinen Brillanten.
Auf Elfenbein, rund, Dm.8,1 cm.

L.11,1 - (more...)
 
R 2128 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.97 der Liste.  Bildnis-Miniatur eines jungen Mädchens.  Jean Baptiste Jacques Augustin, geb.1759 Saint-Dié (Lothringen, gest. 1832 Paris  Kniestück eines nach rechts gewendeten jungen Mädchens, stehend, den Beschauer anblickend. Vor ihr ein Podest, darauf ein blumengefüllter Henkelkorb. Links Baum und Laubwerk.
Hochoval auf Elfenbein gemalt. Mass der Miniatur: H.7,8 - Br.6,9 cm.
In silbernem, reich mit Brillanten besetzten Rahmen d.19.Jhd. aus durchbrochenem Rankenwerk.

Rahmen: H.10,7 - Br.9,2 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
Sign.links am (more...)
 
R 2129 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.104 der Liste.  Bildnis - Miniatur der Kaiserin Maria Feodorowna.  Augustin Ritt, Deutscher Herkunft, geb.1765 in St. Petersburg, gest.1799 ebda  Kniestück von vorn, die Dargestellte in weissem Kleid mit tiefem Ausschnitt, roten Schal, violetter Schärpe, hoher, blumengeschmückter Frisur im Freien, vor einem Laubwerkhintergrund stehend. Den rechten Unterarm legt sie auf eine Zeichenmappe, in der Rechten hält sie den Stift.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.13,5 - Br.9,3 cm.
Im vergoldeten Rahmen, mit später hinzugefügter Schleife mit der In (more...)
 
R 2130 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.75 der Liste.  Miniatur: Brustbild des Prinzen Litwinow, russischer Botschafter in Paris.  Augustin Ritt, Deutscher Herkunft, geb.1765 in St. Petersburg, gest.1799 ebda  Leicht nach rechts gewendet, den Beschauer anblickend. Barhäuptig vor blaugrau wolkigem Hintergrund.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt: H.8,1 - Br.10,1 cm.
In viereckigem vergoldeten Messingrahmen; in den freibleibenden Feldern Rankenornament.
Auf der Rückseite unter Glas das aus Gold geschnittene Monogramm: J S.

Mass des Rahmens: H.13,5 - Br.10,1 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.rechts am Rand: Ritt. (more...)
 
R 2131 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.106 der Liste.  Miniatur: Brustbild eines Mädchens.  Augustin Ritt, Deutscher Herkunft, geb.1765 in St. Petersburg, gest.1799 ebda  Leicht nach rechts gewendeter Oberkörper, den Kopf dem Beschauer zugewendet. Auf dem Kopf einen Kranz aus weissen und blauen Blumen, unter dem das dunkelbraune Haar über die Schultern herabfällt. Um die Schultern liegt ein rotes Tuch. Vor neutralem graublauen Hintergrund.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt: H.8,6 - Br.7,1 cm.
Im ovalen vergoldeten Messingrahmen, auf dem Scheitel eine Schleife.

Mass d (more...)
 
R 2132 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.92 der Liste.  Brustbild eines Mädchens.  Augustin Ritt, Deutscher Herkunft, geb.1765 in St. Petersburg, gest.1799 ebda  Miniatur
Leicht nach links gewendeter Oberkörper, den Kopf dem Beschauer zugewendet. Langes dunkles, über die Schultern herabfallendes Haar. Bekleidet mit einem weissen Kleid mit blauem Gürtel und ebensolchen Bändern. Links eine Vase, vom Bildrand überschnitten.
Rund, auf Elfenbein (?) gemalt. Dm. 9 cm.
In rundem vergoldeten Messingrahmen mit Palmettenfries. Dm.11 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
Sign. r (more...)
 
R 2133 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.85 der Liste.  Bildnis-Miniatur der Prinzessin Wassiltschikoff.  Augustin Ritt, Deutscher Herkunft, geb.1765 in St. Petersburg, gest.1799 ebda  Brustbild, die Prinzessin den Beschauer anblickend. Im dunkeln Haar ein Kranz von Rosen. Bekleidet mit einem weissen Kleid mit hochstehendem Kragen. Um die Schultern ein blaues Tuch.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.7,4 -- Br.6,4 cm.
Im ovalen Rahmen von vergoldetem Messing. H.10,1 - Br.9,1 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.rechts am Rande: Ritt.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2134 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.168 der Liste.  Miniaturbildnis eines Herrn in rotem Frack mit blauen Aufschlägen.  Peter Adolf Hall / Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borás, gest. 1793 in Lüttich  Vor dunkelm Landschaftshintergrund der Dargestellte (englischer Soldat?) in weisser Perücke, in der Linken ein Buch haltend.
Elfenbein, hochoval, 6,6 x 5,6 cm.
Goldbronzerahmen oben mit Kranz und Schleifen und seitlich hängenden Girlanden geschmückt. H.11,7 - Br.8,2 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.rechts über der Schulter: Hall.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2135 ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.81 der Liste.  Bildnis-Miniatur eines englischen Offiziers.  Peter Adolf Hall, Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich  Vor einem Landschaftschintergrund Halbfigur eines Offiziers in blauem Rock mit weissen Aufschlägen, rotem Bandelier und rotem Kragen. Links auf einem Postament Bärenfellmütze mit Reiherbusch.
Elfenbein, hochoval. H.7,2 - Br.6 cm.
In ziseliertem zweifarbigen Goldrahmen, H.8,6 - Br.7,4 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
Rechts über der Schulter signiert: Hall.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2136 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.78 der Liste.  Bildnis-Miniatur einer Dame.  Peter Adolf Hall, Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich  Vor grauem Hintergrund Halbfigur der Dargestellten in braunem Kleid und weissem Fichu und Rosenstrauss im Ausschnitt.
Rund, auf Elfenbein gemalt. Dm.5,3 cm.
Farbiger Goldrahmen. Dm.7,4 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.links: Hall.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2137 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.86 der Liste.  Bildnis-Miniatur einer Dame.  Peter Adolf Hall, Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich  Vor grauem Hintergrund Brustbild einer Dame in blauem Kleid mit Fichu und grosser weisser, mit blauem Band verzierter Haube auf grauer Perücke.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.5,1 - Br.4,2 cm.
Goldrahmen mit weissen Emailperlen. H.8,6 - Br.7,7 cm.

BEZEICHNET SIGNATR
sign.links: Hall.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2138 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.103 der Liste.  Bildnis-Miniatur einer Dame im Park.  Peter Adolf Hall, Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich  Vor einem Baumhintergrund Halbfigur einer Dame im braunen Mieder mit weissen Ärmeln, die mit grünen Bändern zusammengehalten sind. Sie trägt einen grüngeränderten Hut mit einem Rosenstrauss. Links ein Postament mit Putto.
Auf Elfenbein gemalt, rund, Dm.7,3 cm.
Bronzerahmen oben mit einer Lampe, Bändern und Zweigen geschmückt. Grösste Höhe 16.5 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.links auf Postament: Ha (more...)
 
R 2139 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.79 der Liste.  Bildnis-Miniatur der Prinzessin von Lusingen vor ihrer Staffelei.  Peter Adolf Hall, Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich  Vor blauem Himmel sitzt rechts vor ihrer Staffelei die Dargestellte im weissen Kleid mit rotem Kopftuch. In der Linken hält sie die Palette.
Gemalt auf Elfenbein, rund, Dm.10,9 cm.
Bronzerahmen, oben mit einer Schleife verziert: H.17,3 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.links unten: Hall.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2141 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.76 der Liste.  Miniatur einer Dame im Park.  Peter Adolf Hall, 2.H.18.Jhd.  Bildnis

Halbfigur der Dargestellten im grünen Mieder mit weissen Ärmeln vor Bäumen. Ihre Rechte ruht auf einem Postament mit Rosen. Hinten rechts goldiger Abendhimmel.

Peter Adolf Hall, Französisch Schwedischer Miniaturmaler, geb. 1739 in Borås, gest. 1793 in Lüttich

Gemalt auf Elfenbein. Rund, Dm. 6,7 cm.
Rahmen in fünffarbigem Gold. Dm.11,7 cm.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2142 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.88 der Liste.  Billdnis-Miniatur eines jungen Mädchens.   Hall (?)  Vor grauem Hintergrund Brustbild eines nach rechts gewendeten jungen Mädchens, in rosa Mieder mit grünen Schleifen und weisser, mit rosa Band zusammengehaltener Haube. Weisse Ärmel.
Auf Elfenbein gemalt. Hochoval. H.6 - Br.4,8 cm.
Fünffarbiger Goldrahmen. H.9,3 - Br.8,2 cm. 

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2143 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.101 der Liste.  Bildnis-Miniatur eines jungen Mädchens.  Hall (?)  Halbfigur.
In einem Garten mit roten Blumen steht ein junges Mädchen im weissen Kleid mit rotem Mieder. In dem aufgehobenen Rock rote und blaue Blumen.
Rund, auf Elfenbein gemalt. Dm.7,3 cm.
Silberrahmen d.19.Jhd. mit Rankenornamenten, reich mit Brillanten besetzt. Dm.9,5 cm.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2144 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.84 der Liste.  Bildnis-Miniatur eines Herrn.  Hall (?):  Vor grauem Hintergrund Brustbild eines Herrn in grauem Rock mit roten Biesen, weisser Perücke. Er blickt nach links.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.3,4 - Br.2,6 cm. 
Emaillierter Goldrahmen mit Blüten und Blättern. H.5,8 - Br.4,3 cm. 

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2145 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.80 der Liste.  Bildnis-Miniatur der Lady Lawrence  John (J.) Smart (geb.1741 in Norfolk b/ Norwich, gest.1811 in London), 1788  Brustbild. Vor wolkigem Hintergrund (stark bewölktem Himmel) nach links gewendet in grossem schwarzen Federhut und schwarzem Gewand mit weissem Spitzenkragen.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.8,4 - Br.6,1 cm.
Im schmalen Bri(a)llantrahmen, oben mit einer Schleife verziert. H.10,7 - Br.6,8 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
sign.u. dat. rechts unten: J.S. 1788.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2146 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.87 der Liste.  Bildnis-Miniatur der Lady Beechey.  Richard (R.) Cosway, geb.1742 Okeford, gest.1821 London  Vor blauem Hintergrund Brustbild nach rechts gewendet, den Beschauer anblickend. Weisses Kleid hell-lila Schal auf dem zimtfarbenen Haar.
Auf Elfenbein gemalt. H.6,3 - Br.5,4 cm.
Schmaler Diamantrahmen. 7,4 x 6,1 cm.
Bezeichnet Signatur: unsigniert
Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2147 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.95 der Liste.  Bildnis-Miniatur einer jungen Mädchens.  Samuel Shelley: geb. Whitechapel 1750 gest. in London 1808  Vor grauem Hintergrund Brustbild eines jungen Mädchens in hellem tiefausgeschnittenen Kleid, Kopf nach links gewendet, dunkle Lockenfrisur - eine grosse Strähne über die rechte Schulter fallend.
Auf Elfenbein gemalt, hochoval. H.8,3 - Br.6,3 cm.

BEZEICHNET SIGNATUR
unsigniert

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2148 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.94 der Liste. Kiste Nr. RP 1020  Bildnis-Miniatur des Master Arbuthnot.  Sir Thomas Lawrence, geb. 1769 in Bristol, gest.1830 in London  Brustbild eines blonden Knaben mit langem Haar, Gesicht nach links gewendet, in dunkelrotem Samtrock vor blauem Himmel.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.8 - Br.6,1 cm.
Schmaler Goldrahmen 8,8 x 6,8 cm.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 2149 Ueberwiesen vom Devisenschutzkommando. Nr.98 der Liste.  Bildnis-Miniatur der Countess wildan, Tochter von Lady Farren.  Lawrence, Thomas, geb.1769 in Bristol, gest.1830 in London  Brustbild einer Dame mit lächelndem Mund. Vor grauem Hintergrund Brustbild im weissen Kleid. Kopf nach rechts gewendet; die dunklen aufgesteckten Locken werden von einem gelben Band zusammengehalten.
Hochoval, auf Elfenbein gemalt. H.9,3 - Br.7,2 cm.
Signiert und datiert links seitlich: T.L. 1820.
Rahmen aus Bronze, vergoldet: 12,9 x 10,7 cm.

Aus Besitz Maurice Rothschild.
 
R 4861 AUS KISTE NR.: Kasten R 291 Kästchen 15, 16  Deckelpokal, Bergkristall, gefasst in Goldemail.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand)  Ovaler Fuss mit eingeschnittenem Rankenornament, profilierter Rand aus Goldemail mit aufgelegten Ranken. Balusterschaft mit Goldringen am oberen und unteren Ansatz, der obere Ring mit bärtigen Masken auf Voluten besetzt. Ovaler, nach unten spitz zulaufender Kelch aus Bergkristall, dessen unterer Teil mit schrägen Kolben in Tiefschnitt verziert ist, darüber ein mit symmetrischem Rankenwerk geschmüc (more...) 
R 4862  Pokal aus Bergkristall, gefasst in Goldemail mit Diamenten.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand)  Ovaler, mit Ranken verzierter Fuss, mit breitem profilierten Rand aus Goldemail und aufgesetzten Emailranken und Diamanten. Balusterförmiger Schaft, am oberen und unteren Ansatz mit diamantenbesetzten Goldemailringen gefasst.
Ovaler, mach unten spitz zulaufender Kelch von Vierpassform; am unteren Teil mit senkrechten Kolben, darüber lockere Ranken, die die einzelnen Bogen des Vierpasses füllen. Di (more...)
 
R 4863 AUS KISTE NR.: Kasten R 293 Kästchen 19, 22  Deckelpokal aus Bergkristall, gefasst in Goldemail, Perlen und Edelsteinen.  Anfang 17.Jhdt., Italien (?)  Runder, gewölbter Fuss aus Bergkristall, mit Ranken und C-Bogen in Tiefschnitt und einem reliefierten Pfeifenornament am Rand. Ein breiter Rand aus Goldemail umgibt den Fuss; in seiner Hohlkehle sind abwechselnd Perlen, Smaragde und Rubine in regelmässigem Abstand angebracht. Der balusterförmige Schaft mit einem Nodus, der durch schräge Wulste gegliedert ist, wird oben und unten von Goldemailring (more...) 
R 4866 AUS KISTE NR.: Kasten R 292 Kästchen 3  Henkelkanne aus Bergkristall, gefasst in vergoldetem und emailliertem Silber mit Rubinen.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand)  Runder Fuss mit Eierstab, umgeben von einem breiten, profilierten Rand mit Eierstab und aufgelegten, rubinbesetzten Emailranken. Der Nodus aus Goldemail.
Spitzovale Kanne mit eingezogenem Hals, dessen geschweifter Rand in einen ausladenden Ausguss übergeht. Ueberhöhter Henkel von bewegter Form in Gestalt eines geflügelten Fabelwesens mit affenähnlichem Kopf und weiblicher Brust.
Um den Hals und an (more...)
 
R 4867 AUS KISTE NR.: Kasten R 289 Kästchen 4  Henkelkanne aus Bergkristall, gefasst in Goldemail.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand)  Ovaler, gewölbter Fuss mit Ranken und Eierstab, umgeben von einem profilierten Rand aus vergoldetem Silber, dessen Kehle mit Emailblüten und -ranken belegt ist. Niedriger, mehrfach eingezogener Schaft mit Ring aus vergoldetem und emailliertem Silber.
Hohes, schlankes Gefäss mit leicht abgeflachten Seitenwänden, nach unten sich gering verjüngend. Eingezogener Hals mit geschweiftem Rand und weit au (more...)
 
R 4835 AUS KISTE NR. Kasten R 288 Kästchen 7  Giessgefäss in Gestalt eines phantastischen Tieres. Bergkristall, gefasst in Goldemail mit Edelsteinen.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italienisch (?)  Ovaler gewölbter Fuss mit plastischem Rankenornament, eingerahmt von einem Goldrand mit aufgelegten durchbrochenen Ranken in farbigem Email und Diamanten und Rubinen in Kastenfassung. Als Nodus dient ein flachgedrückter Wulst aus Goldemail in gleicher Gestaltung wie der Rand des Fusses.
Das Gefäss mit gewelltem Rand ist an der Unterseite mit plastischen Ranken geschmückt, die eine Schmalseite ende (more...)
 
R 4836 AUS KISTE NR. Kasten R 292 Kästchen 63  Gefäss in Gestalt eines phantastischen Wesens. Bergkristall, gefasst in Goldemail mit Edelsteinen.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand ?)  Ovaler gewölbter Fuss mit Wellenornament, in dem die zwei Vogelfüsse stehen. Um den Fuss ein profilierter Rand aus Goldemail; der mittlere Wulst mit bunten Ranken auf weissem Grund emailliert.
Langgestreckter Rumpf, der sich hinten verengt und dann dreipassig erweitert. Seitlich Angaben von Gefieder, das nach hinten in Rankenornamente übergeht. Vorn in weiblichen Brüsten endigend; darüber ein weib (more...)
 
R 4838 AUS KISTE NR. Kasten R 288 Kästchen 47  Schale auf Fuss, aus Bergkristall, gefasst in vergoldetem und emailliertem Silber mit Rubinen.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (Mailand ?)  Ovaler, mit Ranken geschmückter Kristallfuss, der von einem breiten profilierten Rand aus vergoldetem Silber, emailliert, mit Rankenwerk und Rubinen belegt, umgeben ist. Balusterartiger Schaft, dessen oberes Endes von einem emaillierten Ring umgeben ist.
Die Schale aus Bergkristall von spitzovaler, flacher Form; die Wandung ist mit Grotesken bedeckt, am Rand ein Feston von Früchten. Die vordere Sp (more...)
 
R 4438 1-5 Aus Kiste Nr.: versch.  Die fünf Sinne  1740-56, Mitte 18. Jhdt., Meissen  Auf rechteckigem Sockel mit vier unregelmässigen Rocaillefüssen, starken Reliefs und Goldhöhungen stehen die Figuren und ihre Beigaben.

1. Die "Sehkraft" in Gestalt einer fast unbekleideten
Frau, der ein blumiger, flatternder Mantel über den
Rücken fällt. Sie blickt durch ein Fernrohr und hält
einen Spiegel in der Hand. Neben ihr sitzt ein
scharfblickender Adler. Ein Putto mit (more...)
 
R 261 Kiste Nr. R 149  Wandbehang  1775, Manufacture des Gobelins nach Amédeé van Loo (geb. 1719 in Rivoli bei Turin, gest. 1795 Paris)  Herrenszene. Der Tanz vor dem Pascha auf der Terrasse. Auf einer Gartenterasse auf einem, aussen violetten, innen goldbronzefarbenem Baldachin auf geschwungenem Sofa der Pascha mit seiner Lieblingsfrau. Vier weitere Haremsfrauen rechts und links von ihm vor und auf der Estrade sitzend. Links von ihnen auf der Terrasse eine Tänzerin mit erhobenem Tamburin. Im Hintergrund Musikanten. (Beckenschläger (more...) 
R 4885 AUS KISTE NR.: Kasten R 214  Schale aus Bergkristall, gefasst in vergoldetem Silber.  2.Hälfte 16.Jhdt., Italien (?)  Ovaler, fast runder Fuss mit abgetreppter Oberseite. Balusterformiger Schaft, dessen oberer und unterer Ansatz von einem vergoldeten Silberring umgeben ist.
Muschelförmige, ovale Schale mit gerippter Unterseite. Die eine Schmalseite wird aus einer Schneckenmuschel gebildet.
AGF/Spa Dr. Sch.
H. 13 -- L. 12,8 cm.
 
R 4888 AUS KISTE NR.: Kasten R 294 Kästchen 104  Kleiner Kunstschrank aus furniertem Ebenholz mit Beschlägen aus Goldemail, mit Rubinen besetzt.  2.Hälfte 16.Jhdt., München  Auf vier diagonal gestellten Sphingen aus Goldemail. Niedrige Sockelzone auf vorkragender profilierter Platte mit einem Schubfach, darüber, durch eine profilierte Leise getrennt, der rechteckige Kasten mit bekrönenden Vasen aus Goldemail an den Ecken.
Geschweift ansteigender, kleiner Aufbau mit profilierter Oberkante und Eckvasen; auf der Oberseite die liegende Ceres mit einem Füllhorn und Blüteng (more...)
 
R 1479 (ex-R 2354) Kiste Nr. RP 1000  Tisch in Nierenform, geschwungene Beine in Bronzeschuhen, Bronzebeschlag in Akanthusvoluten.  Louis XV, Louis XVI, Französisch  Einlegearbeit am Kasten in diagonalen Quadraten.
Tischplatte lederbezogen und bronzeeingefasst.
82 x 76 x 40 cm.

Aufbewahrungsort: Lager BU
 
R 1360 (ex-R 2400) Kiste Nr. RP 972  Mensadecke.  Louis XVI, Französisch  Seidenrips, broschiert. Welleförmige Blattranken mit Blüten und Blumenstengeln in weiss, grün und rot auf weissem Grund. Fransenborte, dreiseitig.
164 x 108 cm.
 
R 1335 (ex-R 2421) Aus Kiste Nr.: RP 1009  Jason assoupit le dragon.  16. Jhdt., Jean [Limousin] oder Jacques Laudin, Limoges  Emailtafel, rechteckig, en grisaille mit Gold bemalt auf schwarzem Grund.
Dargestellt: Jason schlä... den Drachen [tränkend]
Untschrift: Jason assoupit le dragon.
13,5 x 17 cm
gerahmt
Bezeichnet Signatur: sign. J.L.
 
Displaying 551 to 600 of 1288 matches.
Pages:   « PREV    1 ...  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20 ... 26     NEXT »