Owner: Edouard de Rothschild — Paris, France
Collection: (R) Rothschild
Inventory No.: R 4842
AUS KISTE NR.
Kasten R 184
Kästchen 18 bis
Artist: 2.Hälfte 16.Jhdt. vor 1569, Italien (Mailand)
Medium: Decorative Arts
Title: Giessgefäss aus Bergkristall, gefasst in Goldemail.
Description: Ovaler Fuss mit eingeschliffenem Wellen, auf denen ein delphinähnlicher Fisch liegt. Der Fuss ist von einem profilierten Rand aus Gold mit farbigem Emailornament und aufgesetzter Ranken umgeben. Auf dem Rücken des Fisches ruht der Schaft, dessen Nodus ober- und unterhalb von einem Ring aus Goldemail begrenzt wird.
Der Gefässkörper ist von flacher, ovaler Schiffchenform; auf der glatten Wandung ist umlaufend im Tiefschnitt Kampf und Liebesspiel von Meergöttern und -göttinnen dargestellt. Die Oberseite des Gefässes zeigt Wellenlinien, an der Spitze eine Fratze mit Augen aus Rubin und geöffnetem Maul, das als Ausguss dient. Die der Spitze gegenüberliegende andere Schmalseite hat einen erhöhten, kantig umbrechenden Rand, auf dessen einzelnen Feldern Meergottheiten dargestellt sind. Der Rand umschliesst eine stark plastisch hervortretende bärtige Tierfratze mit Augen aus Rubin und schliesst oben mit einem schmalen Rand aus Goldemail ab.
Auf dem ovalen Deckel setzt sich die Fratze an der Spitze des Gefässes in einem schuppigen Fischkörper fort; die übrige Fläche ist mit Wellenlinien bedeckt. Als Knauf dient die Gruppe des St.Georg im Kampf mit dem Drachen, aus Goldemail.
An der hinteren Schmalseite in einer Kartusche aus Goldemail ein ovales Medaillon mit dem Medici-Wappen und der Unterschrift: C. M. D. E.
Diese als Cosimo Medici Dux Etruriae zu deutende Umschrift des Wappens bezieht sich vermutlich auf Cosimo I. (1519-1574), Herzog von (Etrurien,) Toskana, seit 1569 Grossherzog. Demnaech müsste das Gefäss vor 1569 entstanden sein.
Der Steinschnitt von gleicher Hand wie bei R 4843.
Im Rand des Deckels 12 Löcher.
In der Wandung des Gefässes mehrere Sprünge, einer davon als Strahlen einer nachträglich hinzugefügten Sonne verwendet.
AGF/Spa
Dr.Sch.

H. 18,5
L. 21,5 cm.
Literature:
Provenance and Comments: Offered to be part of an exhibit organized by the CRA in 1946.
Archival Sources: RG 260 M1943 Reel 22 NARA; Bundesarchiv, B323/284; RV 7, MAEE, Paris, France
Measurements: 18,5 x 21,5 cm
Intake place: Jeu de Paume
Restituted? Yes
Images: