Advanced Search

Any Field:
Owner:
Collection:
Inventory No.:
Artist:
Medium:
Title:
Description:
Pre–1940 Literature:
Provenance and Comments:
Archival Sources:

Filters
Framed?    
Signed?    
Slated for destruction?    
Repatriated to France?    
Repatriated to Belgium?    
Repatriated to Holland?    
Restituted?    

 

Search Results

Displaying 1 to 50 of 111 matches.
Pages:    1  2  3     NEXT »

Card ID Title Artist Description
Hal 47 INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 70 AUS KISTE NR.: S 87 [E 87]  Rundes Tischchen.  2.H. 18.Jh., Franz.  in Marketerie und mit vergoldeten Bronzebeschlägen. Marketerie in Rautenmuster.
Schuhe, Kniestücke, Feldereinteilung in Perlstab an der Zarge, geschlossen uml[f]aufende Galerie am Zwischenboden und Platte aus vergoldeter Bronze.
H. 74,5 cm
Dm 35,5 cm
BEMERKUNG: Aus Besitz Fernand Halphen.
 
Hal 46 INV. NR. ALTE SLG.: Nr. d. Botschaftsl. B 3 AUS KISTE NR.: S.87 [E 87]  Ovaler kleiner Schreibtisch  Ende 18.Jh., Franz.  Mit vergoldeten Bronzebeschlägen. Auf vier geraden vierkantigen Beinen mit geschweiftem Zwischenboden. In der Breiteseite der Zarge ein Schubfach mit Schreibplatte: die seiden seitlichen Schubfächer sind nach hinten herausklappbar. An der Zarge Perlstab und Rosetten; Tischplatte mit Galerie und Einfassung aus vergoleter Bronze, desgl. die Galerie des Zwischenobdens und die gerieffelten Felder an d (more...) 
Hal 1 Kiste Nr. HAL 1  Die Fähre  van Goyen (?); 1596 in Leiden - 1656 in Haag  In der Mitte des Vordergrundes strebt eine Fähre, auf der ein mit zwei Schimmeln bespannter Plenwagen steht, von rechts her kommend, dem linken erhöhten Ufer zu, auf dessen Gipfel, vor einem Wirtshaus, ein weiterer Planwagen hält.
Wa.
AUFBEWAHRUNGSORT: Peter
Sichergestellt Juli 42
Öl auf Holz parkettiert
26 x 40 cm
Goldrahmen
VERBLEIB: Neuschwanstein
 
Hal 2 Kiste Nr. HAL 1  Lebensgrosses Bildnis einer Mutter mit zwei Kindern.  Marie - Luise Vigée - Lebrun; 1755 in Paris - 1842 ebenda  Sie sitzt fast in ganzer Figur leicht nach rechts gewendet und blickt den Beschauer an. Ihr grosser grüner Hut ist mit gleichfarbigen Straussenfedern und Bändern geschmückt. Ihr schwarz-bronze-changierendes Seidenkleid lässt die von einem Schleiertuch verhüllten Schultern frei. Auf ihrem Schoss ruht ein etwa zweijähriges Kind in langem blauen Kleid mit weissem Kragen. Von rechts drängt sich an ihr (more...) 
Hal 3 Kiste Nr. HAL 1  Grablegung.  Govanni - Battide Tiepolo; 1696 in Venedig - 1770 in Madrid  Der Leichnam Christi wird von zwei Mönchen getragen, dahinter zwei Begleitfiguren.
Wa.
Papier, Sepia laviert
Lichte Grösse 41 x 28 cm
Goldrahmen
 
Hal 4 Kiste Nr. HAL 2  Bildnis eines Jünglings.  17.Jh., Holländisch (Kreis des van Dyck) (Fälschung ?)  Halbfigur nach rechts gewendet, in Kavalierskleidung, mit langem blonden Haar.
Wa.
Kohle u.Rötel auf grundierter
Pappe auf Krakelüre gemalt.
46 x 38 cm
Goldrahmen
 
Hal 5 Kiste Nr. HAL 2  Ein Bild betrachtender Knabe.  17.Jh., Niederlaändisch  Nach links gewendet, auf einem Stuhl mit hoher Lehne sitzend, die Füsse auf eine sockelartige Erhöhung gesetzt. In der rechten Hand ein Blatt Papier mit einer Darstellung, die er betrachtet.
Wa.
Sepiazeichnung 30,4 x 23,1
möglicherweise Reprodukt.
Goldrahmen
 
Hal 6 Kiste Nr. HAL 2  Trinkender Mann  Le Ducq, Jean; 1629 ? den Haag - 1776? [1676] ebenda  Auf einer Kiste sitzend, den rechten Fuss auf eine Tonne gestützt, in der Linken eine Pfeife, in der Rechten einen Becher.
Wa.
Bleistift auf Papier
20,6 x 13,2 cm
Goldrahmen
Links unten: J.le Ducq
 
Hal 7 Kiste Nr. HAL 2  Landschaft.  17.Jh., Holländisch (Jan van Goyen ?)  Ein verfallenes Haus an einem Gewässer, im Hintergrund ein Gehöft.
Wa.
Bleistift auf Papier
10,5 x 16,7 cm
Goldrahmen
rechts unten m.Tinte hinzugefügte Bezeichnung: J.v. Goyen
 
Hal 8 Aus Kiste Nr. Hal 2  Bildnis eines Herrn  1763, Van Loo, Louis-Michel (1707 in Toulon - 1771; in Paris)  Halbfigur nach links gewendet, in rotem goldbesticktem Rock, weissem Kragen. Den linken Arm auf die Stuhllehne gestützt, mit der Rechten den Hut ergreifend, der ihm auf dem Schosse liegt.
Gegenstück zu Hal 9
Wa.
Öl auf Lwd. 81 x 65 cm
Goldrahmen
links unten sign. u. dat.: L.M. van Loo 1763
 
Hal 9 Aus Kiste Nr. Hal 2  Bildnis einer Dame.  Van Loo, Louis-Michel / 1707 in Toulon - 1771 in Paris  Halbfigur. Nach rechts gewendet auf einem mit gelber Seide bezogenem Sessel sitzend, blauseidener Kleid mit reichem Spitzenschmuck. Mit den Händen ein Täschchen haltend. Um den Hals ein Perlenhalsband, desgleichen um beide Handgelenke. Auf dem der rechten Hand wird ein Medaillon mit dem Bildnis des in Hal 8 Dargestellten sichtbar.
Gegenstück zu Hal 8
Wa.
Öl auf Lwd. 80,8 x 64 cm
Goldrahmen
 
Hal 10 AUS KISTE NR.: Hal.3  Sofa  Louis XV, Franz.  Nussbaum, geschnitzt und gebeizt.
Auf acht geschwungenen Beinen, die oben in Höhe der Zarge auf Palmettenmotiv tragen, geschweifte Zarge, deren konturierte Unterkante mit Ranken, Rocaillen und in der Mitte von je zwei Beinen mit einer Muschelrocaille geschmückt ist. Die gleichen Schmuckmotive kehren an der Rücklehne wieder, die wellenförmig in drei geschweiften Bogen abschliesst. Seitenwangen bogi (more...)
 
Hal 11 a,b, AUS KISTE NR.: Hal 4  Ein Paar Stühle.  Louis XV, Franz.  Nussbaum gescznitzt und gebeizt.
Sitzfläche trapezförmig mit drei geschweiften Seiten und gerader Rückseite. Geschwungene Beine, die in Voluten endigen und deren Hohlkehle und Rundstab in die konturierte Zarge übergehen, die in der Mitte ein Rocaillemotiv trägt, das auf dem Scheitel der steilen, seitlich leicht eingezogenen Rücklehne wiederkehrt. Die Rücklehne enthält eine Hohlkehle und schliesst (more...)
 
Hal 12 AUS KISTE NR.: Hal 10  Nähtischchen.  Louis XVI, Franz.  Ovaler Körper auf drei vierkantigen Beinen. Vorn eine Tür, die drei Schubfächer verdeckt. Der ovale Deckel ist abnehmbar; seine Oberseite zeigt intarsierte Blumen und Blattranken, an der Unterseite ist ein Nadelkissen angebracht. Auf der Wandung des Körpers perspektivisches Zickzackmuster in Einlegearbeit.
H. 82
Br.48
T. 34,5 cm
 
Hal 13 AUS KISTE NR.: Hal 10  Ovales Nachtschränkchen (?)  Louis XVI, Franz.  Rosenholz, Palizander (?), Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge.
Auf vierkantigen, spitz zulaufenden Beinen. Zwei Schubkästen sind durch Einlegearbeit zu einer Einheit zusammengefasst (Querrechteckiges, von Spiralband umgebenes Feld, das mit Streifenfurnier in Zickzackmaserung gefüllt ist.
Schwarze, weiss gefleckte Marmorplatte, zu Dreivierteln von durchbrochner Bronzegalerie umgeben.
H. 72
Br.5 (more...)
 
Hal 14 AUS KISTE NR.: Hal 9  Runder Tisch.  Ende Louis XVI, Franz  Holz geschnitzt, grau gestrichen.
Vier gerade, kannelierte Beine, die nach unten spitz zulaufen in einer Quaderrosett endigen und auf Knäufen stehen. Die Beine sind zwischen den Quaderrosetten durch geschweifte Streben untereinander verbunden. In der Zarge ein Zahnschnittfries, der oberhalb der Beine durch hochrechteckige Quaderrosetten unterbrochen wird.
Runde rötliche, von grauen und weissen Fle (more...)
 
Hal 15 AUS KISTE NR.: Hal 5  Standuhr.  Louis XV, Franz.  Mahagoni und andere Hölzer, Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge.
Über rechteckigem Sockel ein gerades Unterteil, darüber, durch eine Einschnürung und profilierte Kehle getrennt, das unten seitlich ausgebauchte Pandelgehäuse mit querovaler Verglasung. Oben das geschweifte Uhrgehäuse mit rundem Zifferblatt.
Die Vorderkante der Uhr ist mit einer Eierstableiste aus Bronze belegt; die einzelnen Teil (more...)
 
Hal 16 a-b Kiste Nr. HAL 10  Ein Paar Obstachalen.  18.Jh., Meissen  Korbartig durchbrochene, weisse mit blaugelben Vergissmeinnicht besetzte runde Schalen.
Wa.
Meissener Porzellan
H. 77 cm
di. 21 cm
 
Hal 17 Kiste Nr. HAL 10  Grosse Schüssel auf Porzellan mit spärlichen Szenen, (Pferde und Wagen) und Pflanzen (Päonien und Blumen u. Bäume new) in blau, rot und gold bemalt.  18.Jh. (?), Chinesisch  Auf dem Boden der Schüssel Berglandschaft. Der Rand der Schüssel trägt einen Kupferreifen mit Spuren von Vergoldung.
Wa.
Porzellan
H. 16 cm
di. 32,6cm
 
Hal 18 AUS KISTE NR.: Coll. divers  Landschaft.  Leprince, Jean Baptiste (möglicherweise Reproduktion); (1733 in Metz - 1781 St.Genis du Port), 1776  Weidenbestandene Wiese, von einer Böschung mit dichtem Buschwerk begrenzt. Links im Vordergrund lagert zwischen einigen Schafen und einem Hund eine Frau mit einem Knaben, beide als Rückenfiguren gesehen. Links hinten naht ein Hirt mit einer Herde.
Wa.
Lavierte Pinsel- u.Bleistiftzeichnung
26,5 x 34,6 cm
mögl.Reproduktion
Im modernen Goldrahmen im Stil Louis XVI.
BEZEICHNET SIGNATUR: u. dat. re (more...)
 
Hal 19 AUS KISTE NR.: Coll. divers.  Landschaft.  Leprince (?)  Auf einer sanft ansteigenden Wiese sitzt, einen Korb hinter sich, eine Frau. Vor ihr liegt ein Mann schlefend auf dem Boden, dahinter zwei Kühe, die eine liegend, die andere grasend. Rechts im Hintergrund eine baumgruppe, links Buschwerk, am Horizont ein Bergzug.
Wa.
Lavierte Pinselzeichng.
15 x 22,5 cm
Goldrahmen
 
Hal 20 AUS KISTE NR.: R 744  Brustbild eines Herrn.  Französisch, 18.Jh.  Der Dargestellte nach rechts gewendet, das Gesicht dem Beschauer zugekehrt. Kräftige Nase, vorstehende Unterlippe, graugepuderte Perücke.
Wa.
Öl auf Lwd. 46 x 35
 
Hal 21 Aus Kiste Nr. R 744  Landschaft mit Bauernhütte, Schafherde und Pferde.  Richard Parkes Bonington; 1801 bei Nottingham - 1828 in London  AUFBEWANHRUNGSORT: Peter
Fahles Sonnenlicht liegt über dem schilf- und grasbewachsenen Rändern eines schmalen Baches, rechts eine Bauernhütte. Im Mittelgrund eine Gruppe bläulichgrüner hochragender Bäume, darüber heller dunstiger Himmel. Vor der weidenden Schafherde zwei Pferde und eine sitzende Frau mit rotem Rock.
Wa.
Öl auf Lwd. 46,5 x 62 cm
Goldrahmen
 
Hal 22 AUS KISTE NR.: R 744  Morgenländische Landschaft mit Zisterne.  Prosper Marilhat; 1811 in Vertaion b.Thiers - 1847 ebenda  AUFBEWAHRUNGSORT: Peter

Im Mittelgrund eine in den Himmel ragende breite Baumgruppe, davor ein Zisternenbau, über den sich eine nach links geneigte Palme erhebt und vor dem ein Kamelreiter und zwei Gestalten rasten. Im mittleren Vordergrund ein in eine Kapuze gehüllter Mann und eine sitzende Frau mit Kind im Schoss, neben ihr ein Krug. Im weiten Hintergrund rechts eine entfernte Stadt mit Kuppelb (more...)
 
Hal 23 AUS KISTE NR.: R 744  Strasse auf dem Montmartre.  Lepine  Eine nach links hinten führende Strasse, rechts eine Mauer, von Häusern und Bäumen überragt. An der linken Strassenseite sitzt ein Maler vor seiner Staffelei.
Auf der Rückseite folgende handschriftliche Bemerkungen über die Darstellung: Rue St. Vincent, Montmartre avril 1876; Demolé [démolie] en 1911. Vue prise de la Rue du Mont-Denis[e], Au fond rue de la Bonne.
Wa.
Öl auf Pappe 27 x 33,9 cm
(more...)
 
Hal 24 AUS KISTE NR.: Hal 11  2 Gegenstücke mit spielenden Amouretten.  18.Jh., Französisch  a) Zwei nackte Kinder gruppieren sich um einen Widder. Das eine ist ein kleiner Faun mit Bocksbeinen und Thyrsosstab, das andere hat Flügelchen und bekränzt den Widder mit Weinlaub.
b) Zwei nackte Kinder spielen mit Blumen, das eine trägt Schmetterlingsflügel und hält einen Blütenkorb, das andere hat Engelsflügel und ist mit Blütengewinden umkränzt.
Wa.
Öl auf Holz 31,5 x 39 cm
Goldrahmen
 
Hal 25 AUS KISTE NR.: Hal 11  Ovales Brustbild eines jungen Mädchens.  18.Jh., Französisch  AUFBEWAHRUNGSORT: Peter
Sie trägt hochgestecktes, grau gepudertes Haar. Um den Hals hängt ein breites schwarzes Band mit einem ovalen Medaillon. Rüschenbesetztes Kleid.
Wa.
Öl auf Lwd. 59 x 48 cm
Goldrahmen
 
Hal 26 AUS KISTE NR.: Hal 11  Ovales Brustbild eines Malers mit weiss gepudertem Haar  18.Jh., Französisch  Ovales Brustbild eines Malers mit weiss gepudertem Haar, leicht nach rechts gewendet, den Kopf dem Beschauer zugedreht. Er lehnt gegen eine Brüstung, In der Linken Hand Pinsel und Palette. [auf dem linken Unteramr ein Buch.]
Wa.
Pastell auf Lwd.
59 x 48 cm
Goldrahmen
 
Hal 27 AUS KISTE NR.: Hal 11  Rundbild mit nacktem Engelspaar.  18.Jh., Französisch  Anscheinend Entwurf für ein Deckengemälde. Am unteren Bildrande erscheint perspektivisch ein Teil eines Gesimses. Die Kinder sind verkürzt von unten gesehen. Arm in Arm schweben sis im blauen Wolkenhimmel.
Wa.
Öl auf Lwd.
Durchm. 27 cm
Quadratischer Goldrahmen
BEZEICHNET SIGNATUR: auf dem Passepartout die Bezeichng.: Maréchal
 
Hal 28 AUS KISTE NR.: Hal 11  Parkterasse.  II.H.d.18.Jhd., Pariser Maler, Marechal  Rechts die Wände der hohen Terasse, die im Vordergrund eine architektonisch[e] gerahmte Statuennische zeigt. links hinten eine grosse Freitreppe. Am linken Bildrand ein hoher Baum.
Gegenstück zu Hal 29
Wa.
farbig getönte Federzeichnung 27 x 35 cm
Goldrahmen
 
Hal 29 AUS KISTE NR.: Hal 11  Freitreppe im Park.  Pariser Maler d.II.H.d18.Jhd., Maréchal  Im Hintergrund ein Säulengang. Rechts vorn eine dekorative Vase, links vorn sitzt ein Knabe auf den Stufen und spielt mit einem Hund.
Wa.
Gegenstück zu Hal 28
farbig getönte Federzeichnung
27 x 35
Goldrahmen
 
Hal 30 AUS KISTE NR.: Hal 11  Profilbildnis eines jungen Mädchens.  18.Jh., Französisch  Brustbild nach links gewendet. Kopf und Blick leicht geneigt.
Wa.
Kreidezeichnung 23,5 x 18,5
Goldrahmen
ZUSTAND BEHANDLUNG: wasserfleckig
 
Hal 31 AUS KISTE NR.: S 180 [E 180] Inv.Nr. der Botschaftsliste B 74  Der Kuss.  2.H. 18.Jh., Französisch  AUFBEWAHRUNGSORT: Peter
Ein modisch gekleidetes Paar umarmt und küsst sich (Halbfiguren)
Wa.
Ans dem Besitz Fernand Halphen

Öl auf Lwd. oval
31,5 x 26,5 cm
viereckinger Goldrahmen
 
Hal 34 Aus Kiste Nr. S 180 [E 180] Inv. Nr. der Botschaftsliste B 80  Fischmarkttreiben am Hafen  Richard Parkes Bonington, [H. P.]; 1801 in Nottingham - 1828 London  Links von einer Häuserflucht zahlreiche Menschen, Fauen, die an Tischen sitzen, umherstehende Männer, Frauen und Kinder, im Hintergrund Masten und Segel.
Wa.
Aus dem Besitz Fernand Halphen.

Öl auf Lwd. 24 X 29 cm
Goldrahmen
 
Hal 35 AUS KISTE NR.: UMG 1 [UNB 1?]  Landschaft.  Dupré, Victor 1816 in Limoges - 1879 Paris  AUFBEWAHRUNGSORT: Peter
Einige Kühe an einem Tümpel, der an seiner rechten Seite mit Bäumen bestanden ist. Wolkiger Himmel.
Wa.
Kiste? G 5? denn UNB 5
Öl auf Lwd. 50,7 X 61 cm
Goldrahmen (Beschädigt)...
links unten: Victor Dupré
 
Hal 39 Inv.Nr.der Botschaftsliste B 78 Kiste Nr. E 178  Spielende Kinder.  Decamps, A G. Alexander Gebriel 1803 - 1860  Aufenthalt: z.Zt. Herrenshiemsee. Ws.
Vor einer Mauerwand mit einem Steintisch davon spielen zwei Kinder Brotbacken, links kniet ein Knabe am Boden und ist mit dem Formen der Brote beschaftigt, in der Mitte des Bildes Steht, mit dem Rücken zum Beschauer gewendet, ein barfüssiges kleines Mädchen mit einem Holzspaten. Rechtsliegt eine Trommel am Boden, über dem Knaben ein Hampelmann an der W (more...)
 
Hal 40 INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. A.65 AUS KISTE NR.: S.152 [E 152]  Frisiertisch.  Louis XV, Franz  Auf 4 geschwungenen Füßen, konturierte Zarge, in der Mitte und rechts je ein Schubfach. Die Mitte der Platte nach rüchwärtes, die Seiten seitwärts ausklappbar. Die Unterseite der Mittelplatte mit Spiegel, in den Seitenteilen je ein Deckel über einem Fach. Schlüsselschilder in Rautenform, einfache Schubladenknöpfe aus Messing.
Mahag.u.and. Hölzer fourniert
 
Hal 41 INV.NR.ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 9 AUS KIST NR.: S.59 [E 59]  Zweietagiges Leuchtertischchen.  1800  Auf Dreibein, um den Ständer zwei ovale, von einer Galerie umgebenen Platten in Marketerie. Oben zwei ausschwenkbare Kerzentüllen aus Messing.

H.insges.75 cm.
BEZEICHNET SIGNATUR: sign.R.LACROIK
Rogec [Roger] Lacronise [Lacroix] (Roges [Roger] Vandercnese [Vandercruse], Franz. 1738 - 99 in Paris)
 
Hal 38 INV. NR. ALTE SLG.: Nr. d. Botschaftsl. B.2 AUS KISTE NR.: S. 153 [E 153]  Kleiner Schreibtisch  Louis XV, Franz.  Auf 4 geschwungenen Füßen in Bronzeschuhen, allseitig geschweifte, konturierte Zarge mit einem Schubfach, das die Schreibeinrichtung enthält. Zurückschiebbare lederbezogene Tischplatte von geschweiftem Umriß mit Messingeinfassung. In der Zarge Blütenzweige in Marketerie.
Aus Besitz Fernand Halphen.
 
Hal 45 INV. NR. ALTE SLG.: Nr. d. Botschaftsl. B 1 AUS KISTE NR.: S.89 [E 89]  Ovaler Kleiner Tisch  Ende 18.Jh., Franz.  mit vergoldeten Bronzebeschlägen. Auf vier geraden vierkantigen Beinen, die durch einen Zwischenboden von geschweiftem Umriß verbunden sind.
In der Zarge eine Schublade.
Vergoldete Beschläge an der Zarge (Perlstab, Rauten und lorbeerumrandetes Schlüsselschild), Galerie und Messingreifen um Tischplatte.
Aus Besitz Fernand Halphen.
Nußbaumholz
H.76, Br.70, T. 49 cm.
 
Hal 48 INV.NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 4 AUS KISTE NR.: S 87 [E 87]  Kleiner schwarzer Tisch.  2.H.18.Jh., Franz.  Lackmalerei mit vergoldeten Bronzebeschlägen. Auf 4 Füßen mit Zwischenboden; oberhalb des Zwischenbodens gradlinig und kanneliert. In der Zarge ein Schubfach.
Zwischenboden und Tischplatte mit Landschaftsdarstellungen in Rliefmalerei; die Zarge mit kleinen Elreisen mit Ornamenten oder Landschaften bedeckt.
Vergoldete Bronzebeschläge; Schuhe, Kniestücke (Akanthusvolute), Eckstücke (Frucht- und Blat (more...)
 
Hal 50 INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 55 AUS KISTE NR.: S 37 [E 37]  Zylinderbüro  2.H.18.Jh., Franz.  Marketerie und vergoldete Bronzebeschläge. Auf 4 geschweiften Füßen in Bronzeschuhen. Konturierte Zarge. Mit Ausnahme der Zylinderfläche gradwandig. An der Vorderseite zwei seitliche Schubfächer und darüber ein breiter Schubkasten.
Marketerie: dreiseitig. Außen Kreise mit Rosetten über Quadraten; auf der Zylinderwandung Musikinstrumente und Trophäen in ovalem Medaillon. Die Kabinetteinrichtung des (more...)
 
Hal 51 INV. NR. ALTE SLG.: Nr. d. Botschaftsl. B 54 AUS KISTE NR.: S 17 [E 17]  Schreibschrank mit Vitrinenüberbau.  Louis XV, Franz.  Roter und schwarzer Lack mit Bemalung u. vergoldeten Bronzebeschlägen. Von hoher schmaler, schrankartiger Form. Auf vier kannelierten Spitzfüßen; abgeschrägte Vorderkanten. Über 2 Türflügeln die herabklappbare Schreibplatte vor Kabinetteinrichtung. Darüber, etwas schmäler, ein Vitrinenaufbau mit 2 verglasten Türen u. geschwungenem oberem Abschluß. Dachartiger geschweifter Oberteil mit Galerie.
Die (more...)
 
Hal 53 Inv. Nr. alte Slg. Nr. d. Botschaftsl. B 57 Aus Kiste Nr. S 59 [E 59]  Kommode von Saunier  2. H. 18. Jh., Claude Charles Saunier, Meister seit 1752 (Theunissen S.160) franz. 1735-1807;  Schwarzer Lack in Gold- und Silber-Reliefmalerei; vergoldete Bronzebeschläge. Auf vier Füßen; die Vorderfront gradwandig, die Seitenwände leicht geshweift. An den Kanten abgeschrägt. Vorn vier, in der Mitte fünf Reihen von Schubfächern übereinander, jedes Schubfach ist mit einem Palmettenfries umrandet und enthält eine Landschaftsdarstellung mit Vögeln.
Vergoldete Bronzebeschläge in Form von Gehän (more...)
 
Hal 57, 58, 59 INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsliste B 7, B 10, B 67 AUS KISTE NR.: S. 22  Drei schwarze Lacktischchen von gleicher Form und verschiedenen Abmessungen.  Chinesich, 18.-19.Jh.  Gerade Beine, konturierte Zarge.
Auf der Tischplatte in Goldmalerei auf schwarzem Lack zwischen geometrischem und vegetabilem Ornamentwerk in einem Oval die Darstellung von 4 (bei Hal 57 fünf) auf dem Rasen vor Bäumen sitzenden Personen.
Aus Besitz Fernand Halphen.
Erle oder Pappel
Hal 57 H. 41,5, Br. 44, T.29 cm
Hal 58 H.39,5, Br.39, T.27,5
Hal 59 H. 38 Br.34, T.27 cm
 
Hal 62 a - d INV. NR. ALTE SLG.: Nr. d. Botschaftsl. B 18, 31, 32, 39 AUS KISTE NR.: S.80 [E 80] und S 91 [E 91] (Hal 62 d) [E 25]  Vier Stühle.  Louis XVI, Franz.  Holzgeschnitztes, vergoldetes Gestell.
Auf geraden, kannelierten Beinen, glatte Zarge mit Quaderrosetten. Die mit 2 Knäufen abschließende Lehne wird aus sechs kannelierten Säulchen gebildet.
Gestreifter blaugrauer, geblümter Seidenbezug.
Aus Besitz Fernand Halphen.
H. 85,
Br. 44
T. 40 cm.
 
Hal 65 a, b AUS KISTE NR.: S. 80 [E 80] Inv.Nr.d.Botsch.Liste B. 27, 36  Ein Paar Stühle.  Louis XVI, Franz  Holzgeschnitztes, vergoldetes Gestell auf geraden kannelierten Beinen. Gradlinige Zarge mit Perlstab, Schlängelband, Quaderrosetten an den Ecken.
Quadratische Rücklehne mit Perlstab und Schlängelband.
Gestreifter, grauer, geblümter Seidenbzug
Aus Besitz Fernand Halphen.

H.87
Br.49
T. 44 cm
 
Hal 66 a-i INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. 17, 19, 36, 38, 43, 50 [E 65] B 15, B 33, B 45 [E 64] AUS KISTE NR.: S.32 [E 32] [E 75]  Sofa und Sessel.  2.H.18.Jh., Franz.  Holzgeschnitztes vergoldetes Gestell mit kannelierten Spitzbeinen. In der Zarge sich um drei Rundstäbe windende Lorbeerzweige, desgl. an der Rückenlehne, die in der Mitte ein Blumengebinde trägt. Offene gepolsterte Armlehnen, die in Voluten endigen.
Gobelin-Bezug: in der Mitte der Rüchenlehne ein Blumenstrauß, dem große Ranken entwachsen: darauf Vögel. Oben ein Baldachine. Vorwiegend weinrot auf h (more...)
 
Hal 67 INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 12 AUS KISTE NR.: S. 83 [E 83]  Sofa.  2.H.18.Jh., Franz.  Holzgeschnitztes, graugestrichenes und vergoldetes Gestell mit 7 kannelierten Volutenbeinen. Geschweifte, konturierte Zarge mit vertieften Feldern, in deren Mitte rechts und links je eine Volute, in der Mitte ein Akanthusornament mit Blütenzweigen sitzen, das sich ähnlich auf der Rücklehne wiederholt. An den Baden der Lehne je ein stehender Pinienzapfen. Kannelierte Armlehnen, die in Voluten endig (more...) 
Hal 70 a-f INV. NR. ALTE SLG.: Nr.d.Botschaftsl. B 14, B 20, B 25, B 26, B 69 AUS KISTE NR.: S. 48, 78, 82 [E 78] [E 82] B 13 [E 65] Kiste Nr. E 116  Sitzgarnitur und Kaminschirm, bestehend aus Sofa, zwei Bergèren und 2 Sesseln  Louis XVI, Franz.  Holzgeschnitztes vergoldetes Gestell auf geraden Beinen, geschweifte konturierte Zarge mit Quaderrosetten an den Ecken und einem Blütenzweig in der Mitte.
Bezüge in Gros-Point mit Blumenstrauß in rot oder blau mit Schleifen in gleicher Farbe.
Die Sessel mit ovaler Rücklehne. Die Bezüge mit Messingknöpfen befestigt.
Aus Besitz Fernand Halphen.
Sofa: H.98, Br. 156 cm
Bergère:H.98, Br. 66 cm
Sessel: (more...)
 
Displaying 1 to 50 of 111 matches.
Pages:    1  2  3     NEXT »