Advanced Search

Any Field:
Owner:
Collection:
Inventory No.:
Artist:
Medium:
Title:
Description:
Pre–1940 Literature:
Provenance and Comments:
Archival Sources:

Filters
Framed?    
Signed?    
Slated for destruction?    
Repatriated to France?    
Repatriated to Belgium?    
Repatriated to Holland?    
Restituted?    

 

Search Results

Displaying 1 to 50 of 119 matches.
Pages:    1  2  3     NEXT »

Card ID Title Artist Description
Fri 4 Kiste Nr. FRI 50  Umgebung von Paris. (Les environs de Paris.)  1756, Boucher, Francois / geb. 1703 in Paris, gest. 1770 ebenda  Vorn an einem Flußufer ein Kahn, den ein Fischer vom Ufer abstößt, darin sitzt eine Mutter mit ihrem Kind. Im Hintergrund ein Wasserrad und Ruinengemäuer.
Gegenstück zu Fri 3
G.

Öl auf Lwd.
Hochoval:
42,2 x 35,7 cm

GERAHMT FASSUNG
Viereckiger Goldrahmen.

BEZEICHNET SIGNATUR
unten rechts: F. Boucher 1756

Aufbewahrungsort: Peter
 
Fri 5 AUS KISTE NR. Fri 50  Liebeswerbung.  Frédéric Schall / geb. 1753 in Strassburg, gest. 1825 in Paris  In einem Park sitzt eine Dame, im Schosse eine Rose zerpflückend; ein vor ihr knieender Liebhaber macht ihr eine Liebeserklärung. Links im Hintergrund ein Marmorstandbild: Venus Amor fesselnd. G.
AUFBEWAHRUNGSORT
Peter
Öl auf Holz
44 x 35 cm

GERAHMT FASSUNG
Goldrahmen
 
Fri 6 AUS KISTE NR. Fri 90  Dame beim Bilderbetrachten.  Ende 18.Jh.  An einem einfachen Tisch sitzt nach links gewendet eine Dame mit offenem Haar und betrachtet durch ein, mit einem Spiegel versehenem Vergrößerungsglas graphische Blätter.
G

Kreide und Rötelzeichnung.
40 x 30,5 cm

GERAHMT FASSUNG
Goldrahmen
 
Fri 7 AUS KISTE NR. Fri 90  Lesendes junges Mädchen.  Ende 18.Jh.  Die Dargestellte in weißem Kleid sitzt nach links gewendet, stützt ihren Kopf in die rechte Hand und hat ein Buch auf ihrem Schoß. Sie trägt ein weißes Häubchen mit buntem Band.
G

Kreide und Rötelzeichnung
43,5 x 30,5 cm

GERAHMT FASSUNG
Goldrahmen
 
Fri 8 AUS KISTE NR. Fri 90  Recueil contenant la plan General & diverses vues du Jardin de la Reine au petit Trianon..  1782  Titelblatt - Auf einem Postament links im Vordergrund die Inschrift:
Par le Sr. Mique Chevalier de l'ordre de St. Michel, Premier Architecte honoraire Intend.General des Batîmens du Roy & de ceux de la Reine 1782.
Dahinter ein dorischer Tempel. Felsige Landschaft mit zahlreichen antiken Gebäuden und Plastiken.
G.

Aquarell
44 x 31,5 cm

GERAHMT FASSUNG
Goldrahmen
 
FRI 9 AUS KISTE NR. FRI 7 Bedel Nr. 88  Schreibschrank (sécrétaire à clattre)  2.Hälfte 18.Jhdt., Levasseur (Französisch)  Helles, stark gemasertes Holz, Marketerie und vergoldete Bronzebeschläge.
Auf Brettfüßen. Im Unterteil zwei Flügeltüren vor zwei Fächern, dessen (deren) unteres mit einer Klappe verschließbar ist. Herabklappbare Schreibplatte, innen mit grünem Leder bezogen, vor einer einfachen Kabinettseinrichtung.
Darüber eine Schublade.
Auf den Türflügeln und der Schreibplatte Blattranken in Marketerie, von ein (more...)
 
FRI 10 AUS KISTE NR. FRI 24 Bedel Nr. 115  Schmaler Schreibschrank (Chiffonier)  Louis XVI  Mahagoni mit vergoldeten Bronzebeschlägen.
Auf 4 Spitzfüßen in Bronzeschuhen. Die Vorderseite aufgeteilt in 8 Fächer. Das 3. und 4. Fach von oben bestehen aus einem Stück und sind als herausziehbare Schreibplatte herunterzuklappen. Dahinter drei Paar übereinander befindliche Schubkästen. Die Schreibplatte innen mit grünem, an den Rändern goldgepraßtem Leder bezogen.
Abgeschrägte kannelierte Vorder (more...)
 
FRI 11 AUS KISTE NR. FRI 9 Bedel Nr. 140  Kommode  Louis XVI  Rosenholz, Marketerie und vergoldete Bronzebeschläge. Auf vier leicht geschwungenen Beinen, abgeschrägte Ecken, Mittelrisalit, drei Schubladen, von denen die beiden größeren unteren zu einer Einheit zusammengefaßt sind. Die obere Schublade ist mit vergoldeten Bronzefriesen in durchbrochener Arbeit beschlagen.
Marketerie: Mittelrisalit der Vorderfront: im Medaillon ein Liebespaar mit blumenanbieten (more...)
 
FRI 12 AUS KISTE NR. FRI 12 Bedel Nr. 111  Kommode  Ende 18.Jhdt.  Vier gerade kannelierte Beine, abgerundete kannelierte Vorderkanten. Die Front gradflächig; zwei die ganze Breite einnehmende Schubladen, darüber drei niedrige nebeneinander.
Die beiden unteren Schubladen sind durch Bronzeleisten in ein großes Mittel- und zwei kleinere Seitenfelder gegliedert. Eine stärkere Leiste teilt die obere Schubfachreihe von den unteren.
Schuhe, Eckstücke, Leisten, Schlüss (more...)
 
FRI 13 AUS KISTE NR. FRI 25 Bedel Nr. 88?  Schreibschrank  Louis XVI  Rosenholz (?) mit Marketerie und vergoldeten Bronzebeschlägen.
Auf vier geschwungenen Füssen. Unterteil zwei seitlich verschiebbare Rolltüren vor einem offenen und zwei nebeneinanderliegenden verschließbaren Fächern. In der Mitte ein herausziehbares Schubfach mit Schreibplatte, darüber zwei seitlich verschiebbare Rolltüren vor Kabinettseinrichtung.
Marketerie: senkrechte, abwechselnd hell und dunk (more...)
 
FRI 14 AUS KISTE NR. FRI 4 Bedel Nr. 90  Zylinderbüro  Louis XVI  Mahagoni, Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge. Vier leicht geschwungene schlanke Beine, geschweifte Zarge mit drei nebeneinanderliegenden Schubkästen. Die herausziehbare Schreibplatte mit grünem goldgepreßtem Leder bezogen. Kabinettseinrichtung: großes offenes Mittelfach, zu beiden Seiten zwei übereinanderliegende Schubkästen.
Marketerie: Würfelfelder.
In der Mitte der Zylinderrundung zwei Rose (more...)
 
FRI 15 AUS KISTE NR. FRI 2 Bedel Nr. 19  Zeichentisch  2.Hälfte 18.Jhdt.  Auf vier geschwungenen vierkantigen Beinen in Bronzeschuhen, geschweifte, konturierte Zarge mit Mittelschubladen.
Tischplatte mit braunem Leder bezogen, Mittelteil hochklappbar, die Seitenteile nach außen zu klappen.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni.
H.76, Br.99, T.61

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 16 AUS KISTE NR. FRI 13 Bedel Nr. 20  Schreibtisch  2.Hälfte 18.Jhdt.  Polisander, Mahagoni und Marketerie
Auf 4 geschwungenen Beinen, geschweifte, konturierte Zarge, deren Mittelteil der Vorderseite ausgeschnitten ist. Vorn eine Mittel- und zwei Seitenschubladen, über denen sich sehr niedrige kleine Schubfächer befinden. An beiden Schmalseiten je ein seitlicher Schubkasten. An der Rückseite zwei blinde Schubfächer, darüber eine herausziehbare Platte.
Geschweifte Tis (more...)
 
FRI 17 AUS KISTE NR. FRI 13 Bedel Nr. 145  Zylinderschränkchen  Louis XVI  Mahagoni, Marketerie und Metall.
Auf vier geraden Vierkantbeinen; in der glatten Zarge ein Schubfach. Hinter der zylindrischen Rolltür zwei Stufen mit je einem Paar Schubladen. Oberhalb der Rundung zwei nebeneinanderliegende flache Schubfächer, darüber Marmorplatte (Fleur de Pêcher?) mit Galerie.
Marketerie: dunkle Kanten und Schubkastenumrandungen, auf der Zylinderrundung ein Blumenkorb.
Schubla (more...)
 
FRI 18 AUS KISTE NR. FRI 30 Bedel Nr. 85?  Kleine, halbrunde Kommode  Louis XVI  Mahagoni, Marketerie, vergoldete Bronze.
Auf vier geraden Rundbeinen, zwei übereinanderliegende Schubkästen, durch Marketerie zu einer Einheit verbunden.
Marketerie: helle und dunkle Holzbänder.
Schuhe, Eckstücke, Schlüsselschilder und Ringgriffe aus vergoldeter Bronze.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni.Siehe oben.
H.83,5 -Br.48,5, T.37

IM REICH: (18.6.43)

ZUSTAND BEHANDLUNG: Marmorplatte fehlt.
 
FRI 20 AUS KISTE NR.: FRI  Tisch (Frisiertisch?)  Louis XVI  Vier gerade Rundbeine, gerade Zarge mit drei Schubladen, die mittlere am breitesten. Nach hinten aufklappbare Tischplatte aus Nußbaum.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni.
H.77, Br.84, T.51


IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 19 Kiste Nr. FRI 2 AUS KISTE NR. FRI 14  Kredenz  Louis XIV  Holzgeschnitzt und vergoldet.
Vier geschweifte Beine mit Bocksfüßen, oben in eine Volute mit Männerkopf übergehend. Reich konturierte Zarge mit eingeschnitzter Quadierung, Rocaillen, Blumen und einem weiblichen Kopf in der Mitte.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

H.81, Br.161,5
T.70

IM REICH: (18.6.43)

ZUSTAND BEHANDLUNG: Marmorplatte (bräunlich) fehlt.
 
FRI 21 AUS KISTE NR. FRI 11 Marmorpl.aus FRI 47 Bedel Nr. 131  Kommode  Louis XVI  Mahagoni, Marketerie und vergoldete Bronzebeschläge. Auf vier geraden Füssen. Die Vorderseite glattwandig, die Schmalseiten geschweift. Drei übereinanderliegende Schubladen, von denen die beiden unteren durch Marketerie zu einer Einheit zusammengefaßt sind.
Marketerie: Auf beiden unteren Schubladen zwei Zweige, von einem Band umwunden. Auf der oberen Schublade eine Tuchgirlande, die sich an den Sc (more...)
 
FRI 22 a-b AUS KISTE NR. FRI 5 Bedel Nr. 14, 15 Kiste Nr. FRI 48 [deux marbres]  Ein Paar Eckschränke  Louis XVI, Jacquier  Mahagoni, Marketerie und Bronzebeschläge.
Drei geschwungene Füsse, leicht geschweifte Vorderseite, mit einer Tür, darauf in Marketerie eine Landschaft (zwischen antiken Tempeln Durchblick auf einen Fluss mit Fischerboot und Schwänen, im Hintergrund ein Dorf zwischen zwei Bäumen. Vorn lagert Frachtgut mit Aufschrift: Bayer marchand à Paris etc.)
Oberer Abschluss mit einem Rosettenfries aus Bronze. (more...)
 
FRI 23 AUS KISTE NR. FRI 10  Spieltisch  Ende 18.Jhdt.  Mahagoni, Messingbeschläge
Halbrund, auf fünf Vierkantbeinen, die Tischplatte von Messingleisten eingefasst.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahgoni. Siehe oben.
H.76, Br.108,T.54

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 24 AUS KISTE NR. FRI 11 Bedel Nr. 144  Halbrunde Kommode  Louis XVI  Mahagoni, Marketerie und Bronzebeschläge.
Vier leicht geschwungene, halbrunde Körper, vorn zwei Schubkästen.
Marketerie: helle quadrierte Felder. Rocaillenschuhe, Mäanderband, Ringgriffe, Schlüsselschilder."cul-de-lampe" und Eckstücke mit Widderköpfen aus Bronze. Weiße, grau geäderte Marmorplatte (Bréche violette)
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni. Siehe oben.
H.85, Br.81, T.40

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 25 AUS KISTE NR. FRI 30 Bedel Nr. 42 Kiste Nr. FRI 3  Ovaler Schreibtisch  Louis XV  Mahagoni, vergoldete Bronzebeschläge.
Vier schlanke, leicht geschwungene Beine mit nierenförmigem Zwischenboden.
Ein Schubfach mit Schreibeinrichtung.
Rocaillenschuhe, Rosetten über den Knien, Schlüsselschild und Galerie aus vergoldeter Bronze.
Rotviolette, weißgefleckte ovale Marmorplatte.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni. Siehe oben.
H.74, Br.57, T.43

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 26 AUS KISTE NR. FRI 29 Bedel Nr. 6?  Runder Tisch  Ende 18.Jhdt.  Runder Mittelfuß, von dem 4 geschweifte Vierkantstützen ausgehen.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahagoni.
H.72, Ø der Tischplatte 154

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 27 AUS KISTE NR. FRI 3 Bedel Nr. 47  Kleiner runder Tisch (Gueridon)  Ende 18.Jhdt.  Auf einem Bein mit Messingkanneluren, von dem drei geschweifte Füße ausgehen, die in Akanthusschuhen endigen.
Runde weiße Marmorplatte mit Galerie.-
AGFü/Dr.Sch/Spa.

Mahagoni
H.75
Ø der Tischplatte 64,5

IM REICH: (18.6.43)
 
FRI 28 AUS KISTE NR. FRI 33 Bedel Nr. 2  Tisch  18.Jhdt.  Mahagoni, Marketerie, vergoldeter Bronzebeschläge.
Vier gerade, kannelierte Beine, mit geschweiften Streben verbunden, die in der Mitte einen Korb tragen.
Tischplatte an den Ecken abgeschrägt, mit quadratischer Marketerie.
Um die Zarge läuft ein Girlandenfries, das in der Mitte jeder Längsseite von drei Amoretten gehalten wird.
Tischplatte mit geriefelter Bronzeleiste.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Bl.

Mahago (more...)
 
FRI 29 AUS KISTE NR. Fri 3 Bedel Nr. 112  Frisiertisch.  Louis XV  Mahagoni, Marketerie, Bronzebeschläge. Vier schlanke geschwungene Füsse, leicht konturierte gerade Zarge mit einem Mittelschubfach unter einer ausziebaren Platte und einem kleinen Schubfach rechts. Mittelteil mit Innenspiegel zurückklappbar.
In dem Fach links einige Toilettengeräte.
Marketerie auf jedem Teil der Tischplatte ein Blumenstrauss.
Rocaillenschuhe, Schlüsselschild und Schubkastenknöpfe (more...)
 
FRI 30 AUS KISTE NR. Fri 17 Bedel Nr. 46  Runder Tisch.  Ende 18.Jh.  Mahagoni mit Bronzebeschlägen. Vier gerade Vierkantbeine. In der Zarge gegenüberliegend je ein Schubfach und eine kleine herausziehbare Platte.
Bronzeeinfassung am unteren Rand der Zarge. Weisse runde Marmorplatte mit Bronzegalerie.
AGF/Dr.Sch/Spa.
Wa.

Mahagoni
Möbel
H.73, Dm. 66 cm

IM REICH: 18.6.43
 
FRI 31 AUS KISTE NR. Fri 18 Bedel Nr. 13 Kiste Nr. FRI 48 [marbre]  Wandkonsole.  Régence  Geschnitztes Naturholz. -
Auf drei lebhaft geschwungenen Rocaillenbeinen, die sich unten in einem Frauenkopf treffen. An den Knien der Beine Faunsköpfe. Reich konturierte Zarge mit quadrierter Fläche, Ranken und einem Medaillon mit weiblichem Profilbildnis in der Mitte.
AGF/Dr.Sch/Spa.
Wa.

Holz
Möbel
H. 77, Br. 122, T. 54 cm

IM REICH: 18.6.43

ZUSTAND BEHANDLUNG:
Marmorplatte (violett) fehlt
 
FRI 32 AUS KISTE NR. Fri 33 Bedel Nr. 117  Kleines Tischchen.  Ende 18.Jh.  Dunkles Mahagoni.
Vier gerade schlanke Vierkantbeine, in der Zarge eine kleine Ausziehplatte, quadratische Tischplatte mit allseitig umlaufender geschnitzter Galerie.
AGFü/Dr.Sch/Spa.
Wa.

Mahagoni
Möbel
H. 64 Br. 28 cm

IM REICH: 18.6.43

ZUSTAND BEHANDLUNG: Eine Seite der Galerie abgebrochen.
 
FRI 36 AUS KISTE NR. Fri 8 Bedel Nr. 114  Ovales Nachtschränkchen.  Louis XV  Mahagoni, Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge.
Vier geschwungene Beine mit nierenförmigem Zwischenboden, vorn eine Tür mit drei vorgetäuschten Schubfächern mit Schlüsselschildern.
Schlichte Würfelbandmarketerie, die einzelnen Felder umrandend.
Ovale weisse Marmorplatte mit durchbrochener Galerie. Im Inneren ebenfalls Marmorplatte.
Schuhe, Schlüsselschilder und Galerie aus vergoldeter Bronze.
A (more...)
 
FRI 37 AUS KISTE NR. FRI 8 Bedel Nr. 113  Ovales Tischchen.  Louis XV  Mahagoni, Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge.
Vier geschwungene Beine mit nierenförmigem Zwischenboden; drei übereinanderliegende Schubkästen. Ovale weisse Marmorplatte mit durchbrochener Galerie aus Bronze. Einfache Würfelbandmarketerie, die einzelnen Felder umrandend.
AGF/Dr.Sch/Br.
Wa.

Mahagoni
Möbel
H. 70, Br. 48, T. 35,5 cm

IM REICH: 26.3.43
 
FRI 38 AUS KISTE NR. FRI 8 Bedel Nr. 48  Ovales Schreibtischchen von Dusautoy.  Louis XV, Jean-Pierre Dusautoy  Mahagoni (?), Marketerie, vergoldete Bronzebeschläge.
Vier geschwungene Beine mit nierenförmigem Zwischenboden, drei
übereinanderliegende Schubladen im ovalen Körper, die oberste mit Schreibeinrichtung.
Marketerie: die einzelnen Schubladen mit Würfelbändern eingefasst; die Streben über Beinen wie Kaneluren, die übrigen Felder von zweifarbigen Streifen gerahmt.
Ovale weisse Marmorplatte mit durchbr (more...)
 
FRI 39 a,b AUS KISTE NR. FRI 6 Bedel Nr. 12 [FRI 39b]  Ein Paar Kühltische.  2.H. 18.Jh.  Mahagoni.
Leicht geschwungene Füsse mit zwei Zwischenböden. An der Vorderseite geschweifter Körper mit zwei Bogenöffnungen. Rückseitig ein Schubkasten. Auf der Oberseite in der hinteren Hälfte eine weisse Marmorplatte, vorn zwei runde Öffnungen in der Mitte und je eine schmale an den Seiten.
AGF/Dr.Sch/Br.
Wa.

Mahagoni
Möbel
H. 77,5, Br. 57
T. 52 cm

IM REICH: 26.3.43
 
FRI 40 AUS KISTE NR. FRI 17 Bedel Nr. 45  Gueridon.  1800  Mahagoni und vergoldete Bronzebeschläge.
Dreiseitiges Bein mit eingelegten Metall-Kanneluren, auf drei Füssen.
Runde weisse Marmorplatte mit durchbrochener Galerie.
AGF/Dr.Sch/Br.
Wa.

Mahagoni
Möbel
H. 82 Dm. 60 cm

IM REICH: 26.3.43

ZUSTAND BEHANDLUNG: Ein Fuss abgebrochen
 
FRI 41 a-m AUS KISTE NR. Fri 19, FRI 28 [FRi 41m, Bedel Nr. 60], FRI 38 [Bedel Nrs. 52, 57] FRI 39 [Bedel Nr. 53], FRI 40 [Bedel Nrs. 51, 56] FRI 42 [Bedel Nrs. 58, 59] Kiste Nr. FRI 3 [41]  Sitzgarnitur, bestehend aus Sofa, 10 Stühlen, 1 Ofenschirm.  Louis XVI  Gestell holzgeschnitzt und vergoldet mit Gobelinbezügen.
Gerade, nach unten dünner werdende, kannelierte Beine. In der glatten, geschweiften Zarge rundbogige Vertiefungen, an den Ecken und über den Beinen Quaderrosetten. Gepolsterte Armstütze, die in einer Volute endigt. Schnuppenumrahmung der Rückenlehne mit ovaler Rosette als oberer Abschluß.
Auf den Sitzflächen der hellgrundigen Bezüge blumenge (more...)
 
FRI 42 a-o AUS KISTE NR. FRI 21, 22, 23 Bedel Nr. 17  Vierzehn Stühle.  Louis XV  Geschweifte Beine mit Hohlkehle, die in die Zarge übergeht. An den Ecken und in der Mitte der Zarge Blütenmotive. Die geschweifte Rücklehne entsprechend ornamentiert.
Roter Velourbezug mit Blüten im Rautenmuster, mit Messingnägeln befestigt.

Gestelll roh
Nußbaum
geschnitzt
93 x 56 x 51 cm

ZUSTAND BEHANDLUNG: Das Bein eines Stuhles abgebrochen
 
FRI 43 a-c AUS KISTE NR. FRI 16 Bedel Nr. 25 (Sofa FRI 43a) Sessel: FRI 34  Sitzgarnitur, bestehend aus Sofa und zwei Bergeren.  Louis XV  Geschweifte Beine mit Kehle, die in die Zarge übergeht. An den Ecken und in der Mitte der Zarge sowie als oberer Abschluß der geschweiften Rücklehne Blütenmotive.
Grüner Velourbezug mit Granatmuster.
Mit Messingnägeln befestigt.
Loses Sitzpolster.

Gestell aus Nußbaum geschnitzt
Sofa: 106x197x70 cm
Sessel: 108,5x 73x61 cm
 
FRI 44 Aus Kiste Nr. FRI 1 Bedel Nr. 105  Sofa  Louis XVI, Adrien Pierre Dupain / Meister in Paris seit 1772 franz.  Sieben gerade, kurze, kannelierte, nach unten dünner werdende Beine, glatte, geschweifte Zarge mit doppelter Hohlkehle, die über den Beinen durch Quaderrosetten durchbrochen wird. Steile, hohe Rücklehne, die in die Armstützen übergeht. Die gepolsterten Armstützen endigen in Voluten.
Der obere Abschluß der Rücklehne verläuft waagerecht, mit einem Rosettenknauf an den Ecken.
Roter Samtbezug mit Mess (more...)
 
FRI 45 a-d Aus Kiste Nr. FRI 31 Bedel Nrs. 124, 127  Vier Stühle  Louis XVI, Pierre Dupain (franz.)  Gerade, leicht nach aussen gestellte, kannelierte Beine, runde Sitzflächen mit gekehlter Zarge, über den Beinen eine Quaderrosette.
Eckige, oben bogig geschweifte Rücklehne mit Hohlkehle.
Roter Samtbezug mit Messingnägeln befestigt.
Holzgeschnitzt grau bemalt
99x 43 x 42 cm
Bezeichnet Signatur: A. Ps. Dupain im Vres(...), außerdem Stempel V.F.
 
FRI 46 AUS KISTE NR. FRI 35 Bedel Nr. 62  Bergère.  Louis XV.  Geschweifte Beine mit Hohlkehle, die in die geschweifte Zarge übergeht. Die Vorderbeine stehen weiter auseinander als die hinteren. Glatte, bogig verlaufende Rücklehne mit Hohlkehle.
Vorderseite der Armstütze geschweift, profiliert und in Volute endigend. Rücklehne hinten mit Mittelstütze.
Roter (neuer) Samtbezug mit Messingnägeln befestigt.
Loses Sitzpolster.

Holzgeschnitzt grau bemalt
81 x 53,5 (more...)
 
FRI 47 AUS KISTE NR. FRI 35 Bedel Nr. 61  Bergère.  Louis XVI, Jean Baptiste Sené (geb. 1748 Meister seit 1769 gest. 1803)  Gerade, kannlierte Beine, die vorn weiter auseinanderstehen als hinten. Glatte, sich nach vorn vorwölbende, doppelt gekehlte Zarge mit Quaderrosetten an den Ecken.
Rücklehne oben bogig abschließend. Die Armstützen in Voluten endigend, vorn kanneliert. Roter Samtbezug, mit Messingnägeln befestigt. Loses Sitzpolster.

holzgeschnitzt grau bemalt
84 x 68 x 61 cm
 
FRI 48 AUS KISTE NR. FRI 4 Bedel Nr. 97  Gepolsterter Fußschemel. (Bout de pieds).  Louis XVI  Vier gerade, kannelierte Beine, profilierte, vorn sich vorwölbende Zarge mit Quadern an den Ecken. Seitenteilein Rückseite übergehend. Roter Samtbezug mit Messingnägeln befestigt.
Loses Polster.

Holzgeschnitztes,
grau bemaltes Gestell.
48 x 41 x 57 cm
 
FRI 50 AUS KISTE NR. FRI 19 Bedel Nr. 151  Stuhl  Louis XVI.  zugehörig FRI 49 a-d

90,5 x 50 x 44 cm
 
FRI 51 a-b AUS KISTE NR. FRI 43-44 Bedel Nr. 100 Bedel Nr. 99  Ein Paar Sessel.  Louis XVI.  Vier gerade, kannelierte Beine, geschweifte Zarge mit doppelter Hohlkehle und Quaderrosetten an den Ecken. Die Rücklehne seitlich gradlinig, oben bogig geschweift mit Knäufen an den Ecken. Gepolsterte Armstützen, die in Voluten endigen. Rücklehne hinten mit Mittelstütze.
Graue Samtbezüge (abgenutzt) mit schwarzen Nägeln befestigt.
Loses Sitzpolster.

holzgeschnitztes, grau gestrichnes Gestell.
90 (more...)
 
FRI 52 AUS KISTE NR. FRI 36 Bedel Nr. 24  Sessel.  Louis Delanois (1731-1792- tatig in Paris Meister seit 1761)  Geschweifte Beine, konturierte Zarge mit Rocaillenmotiv in der Mitte und Blumen an den Ecken. Geschweifte Rücklehne mit Rocaillenornamenten, gepolsterte und geschweifte Armstützen.
Rotsamtener, abgenutzter Bezug mit Kordeln eingefasst.

Nußbaum gebeizt, holzgeschnitzt
95,5 x 70 x 58 cm

BEZEICHNET SIGNATUR
L. Delanois
 
FRI 53 a-b AUS KISTE NR. FRI 44 Bedel Nr. 64  Ein Paar Sessel.  Louis XVI  Gerade, kannelierte Beine, vorgewölbte Zarge mit Wellenbandfries und Quaderrosetten an den Ecken. Rücklehne in Medaillonform mit Hohlkehle und Schlängelband um Rundstab. Gepolsterte M-Armstützen, die in mit Akanthusblatt belegten Voluten endigen.
Gewirkte Bezüge (Gobelins) mit blumengefüllten Körben, von Blütenrank umgeben. Mit Messingnägeln befestigt..

holzgeschnitztes, grau gestrichenes Gestell (more...)
 
FRI 54 AUS KISTE NR. FRI 43 Bedel Nr. 103  Sessel.  Ende 18.Jh. Louis XVI, Jullienne Denis (franz.)  Gerade, kannelierte Beine, leicht vorgewölbte Zarge mit zweifacher Hohlkehle und Quaderrosetten an den Ecken. Rücklehne in Medaillonform. Gepolsterte Armstützen, in Voluten endigend.
Gobelinbezug mit Medaillons mit Blumenstrauß, von Blüten umgeben.
Mit Messingnägeln befestigt.
Vgl. FRI 55

Nußbaum gebeizt, holzgeschnitzt
88,5 x 57 x 50 cm

BEZEICHNET SIGNATUR
D.Jullienne (Denis Jullienne, Paris, M (more...)
 
FRI 56 AUS KISTE NR. FRI 43 Bedel Nr. 101  Sessel.  Louis XVI  Gestell übereinstimmend mit FRI 54
Gobelinbezug mit kleinblättrigen Zweigen, die symmetrisch angeordnete Blüten umrahmen.

Nußbaum gebeizt, holzgeschnitzt
87 x 57 x 49 cm
 
FRI 57 AUS KISTE NR. FRI 44 Bedel Nr. 102  Sessel.  Louis XVI, Denis Juliene Paris, Meister seit 1775 franz.  Gestell überinstimmend mit FRI 54.
Gobelinbezug: in der Mitte Blütenbaum mit Angabe des Bodens, baldachinartig umgeben von kleinblättrigen Ranken.
Signiert: D.JULIENNE

Nußbaum gebeizt, holzgeschnitzt
88 x 58,5 x 50 cm

BEZEICHNET SIGNATUR
D. Juliene (Paris, Meister seit 1775)

Salverte S.164, Theunissen S.(1) 99
 
FRI 58 AUS KISTE NR. FRI 46 Bedel Nr. 30  Sessel.  Louis XVI.  Geschweifte Beine, vorgewölbte Zarge mit doppelter Hohlkehle und Quaderrosetten über den Beinen. Rücklehne in Form eines Medaillons, Armstützen gepolstert und in Voluten endigend. Rücklehne hinten mit Mittelstütze. Gestickter Bezug mit von ovalen Blattkränzen umgebenen Rosen. Mit Messingnägeln befestigt; an mehreren Stellen zerschlissen.

Nußbaum gebeizt, holzgeschnitzt.
99 x 51,5 x 47 cm

ZUSTAND (more...)
 
Displaying 1 to 50 of 119 matches.
Pages:    1  2  3     NEXT »